• 30 Tage Umtauschrecht
  • kostenlose & schnelle Lieferung - 1-2 Werktage
  • Kostenlose Hotline - 04185 / 80 87 515 | 7.00 - 17.00 Uhr

Ob Kreisklasse oder Bundesliga - Fußball ist mehr als nur Sport

Die Geschichte des beliebtesten Spiels der Welt, so wie wir es heute kennen, erstreckt sich über mehr als 100 Jahre. Alles begann im Jahr 1863 in England, als in einer Modifikation des Rugby der deutlich weniger aggressive Fußball entstand und der englische Fußballverband gegründet wurde. Beide Spiele haben gemeinsame Wurzeln. Eine Suche in den Jahrhunderten offenbart mindestens ein halbes Dutzend verschiedener Spiele, die in unterschiedlichem Maße variieren und auf die die historische Entwicklung des Fußballs zurückgeht. Nichtsdestoweniger bleibt die Tatsache bestehen, dass die Menschen es seit Jahrtausenden genossen haben, einen Ball zu treten.


Ein Sport wird zur Faszination
Die Faszination für diesen Sport setzte ein, als Athleten zeigten wie kunstvoll es sein kann, einen Ball mit den Füßen zu kontrollieren und in unglaublicher Manier im Netz zu versenken. Dies zeigen heute Fußballidole wie Messi oder Ronaldo in Perfektion und begeistern damit ein Millionenpublikum. Übrigens: Wissenschaftlich bewiesen ist durch ein militärischen Handbuch aus dem dritten Jahrhundert v.Chr., dass die Chinesen bereits vor über 2.300 Jahren Fußball spielten.

Fußball - eine beeindruckende Bilanz
Fußball wird von Kindern in Hinterhöfen, auf Bolzplätzen und in der Schule gespielt, wo auch du sicher schon Kontakt mit dem berühmten Leder hattest. Schon die Kleinsten üben sich in der Kunst, das Leder zu passen, zu kontrollieren und am Torwart vorbei in den Kasten zu schießen. Und das sich der Fußballvirus längst global ausgebreitet hat, beweisen einige beeindruckende Zahlen. In der "Fédération Internationale de Football Association", in der kurz FIFA genannten Dachorganisation, dem weltgrößten Fußballweltverband sind 211 Nationalverbände angeschlossen. Der mitgliederstärkste von ihnen ist der DFB, der Deutsche Fußball-Bund e. V.
Der DFB wiederum ist Dachverband von derzeit 26 Fußballverbänden auf Landes- und Regionalebene, denen über 25.000 Fußballvereine angehören. Somit kann der DFB stolz auf knapp 7 Millionen Mitglieder verweisen, was den DFB zum größten nationalen Sportverband für eine Einzelsportart weltweit macht. Noch deutlicher drücken die Statistiken die Faszination Fußball aus, denn denen zur Folge spielten 2017 in Deutschland 14,11 Millionen Sportler Fußball. Dazu gehören auch Kneipenmannschaften, Teams privat organisierter Ligen und Menschen, die einfach zum Spaß in der Freizeit Fußball spielen, ohne einem Verein anzugehören. Und laut Angabe der FIFA waren bei der letzten Zählung 2007 weltweit rund 265 Millionen Spieler und Spielerinnen dem Fußballfieber verfallen. Die Zahl der Fußballfans liegt global gesehen dabei deutlich jenseits der Grenze von 2 Milliarden.

Die Schattenseite des Profifußballs
Kein Wunder dass dieser Sport wie kein anderer die Gemüter der Deutschen bewegt. Und Diskussionen können hitzig werden. Primus in der Bundesliga ist zweifelsohne der FC Bayern München, der zugleich der mit Abstand unbeliebteste Verein Deutschlands ist. Das ergab zumindest eine repräsentative Umfrage von 2018, erstellt von der TU Braunschweig. Besonders die Einkaufspolitik der Bajuwaren und die demonstrative Arroganz der Spieler sowie Funktionäre stößt beim weit überwiegenden Teil der Fußballfans auf Ablehnung. Die Fakten sprechen eine deutliche Sprache. Der Rekordmeister hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten so viele Top-Spieler von konkurrierenden Vereinen aufgekauft, was ausgereicht hätte, um nicht weniger als acht komplette Mannschaften mit diesen Spitzensportlern aufzustellen. Stattdessen wurden die Athleten auf die Bank gesetzt oder nicht einmal in den Kader berufen. Die gefährlichsten Gegner schwach kaufen, um selbst besser dazustehen, ist eine Vereinspolitik, die von den Fußballfans als unsportlich empfunden wird.

Identifikation und Nachwuchsförderung
Anders agieren Vereine wie der BvB 09 Dortmund, der FC Gelsenkirchen Schalke 04 oder die Fohlenelf von Borussia Mönchengladbach, denn dort werden zukünftige Fußballstars bereits in der jüngsten Jugend geschult, ausgebildet und auf eine Profikarriere vorbereitet. Die Identifikation der Fans dieser Vereine geht soweit, dass 2017 die Fans des FC Bayern München ihrem Verein mitteilten, sie würden den FC Schalke 04 um seine Fankultur beneiden. In der Tat sind die Fans von S04 und vom BvB ein Novum in der gesamten Fußballwelt. Begegnen sich beide Mannschaften auf dem Platz, gleicht das jeweilige Stadion einem Hexenkessel, einem Vulkanschlot. Und Sticheleien zwischen den "Knappen" und den "Zecken" gipfelten schon darin, das ein Banner mit wenig nettem Text an einem Flugzeug über der Schlake-Arena kreiste.

Das Derby
Heute berichten die Medien in inflationärer Weise über sogenannte Derbys, wozu mittlerweile auch Spiele zwischen Hoffenheim und Freiburg gerechnet werden. Die Fans des BvB und des S04 können darüber nur schmunzeln. Die Mutter aller Derbys, das einzig wirkliche Derby findet statt, wenn das Stadion blau-weiß und schwarz-gelb geschmückt ist. Glaubst du nicht? Versuche eine Karte für das nächste Derby von Dortmund und Schalke zu ergattern und schau dir das Spektakel an. Ein Erlebnis, das jeder echte Fußballfan, egal für welche Mannschaft dein Herz schlägt, zumindest einmal im Leben genossen haben sollte.
Die Geschichte des beliebtesten Spiels der Welt, so wie wir es heute kennen, erstreckt sich über mehr als 100 Jahre. Alles begann im Jahr 1863 in England, als in einer Modifikation des Rugby... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ob Kreisklasse oder Bundesliga - Fußball ist mehr als nur Sport

Die Geschichte des beliebtesten Spiels der Welt, so wie wir es heute kennen, erstreckt sich über mehr als 100 Jahre. Alles begann im Jahr 1863 in England, als in einer Modifikation des Rugby der deutlich weniger aggressive Fußball entstand und der englische Fußballverband gegründet wurde. Beide Spiele haben gemeinsame Wurzeln. Eine Suche in den Jahrhunderten offenbart mindestens ein halbes Dutzend verschiedener Spiele, die in unterschiedlichem Maße variieren und auf die die historische Entwicklung des Fußballs zurückgeht. Nichtsdestoweniger bleibt die Tatsache bestehen, dass die Menschen es seit Jahrtausenden genossen haben, einen Ball zu treten.


Ein Sport wird zur Faszination
Die Faszination für diesen Sport setzte ein, als Athleten zeigten wie kunstvoll es sein kann, einen Ball mit den Füßen zu kontrollieren und in unglaublicher Manier im Netz zu versenken. Dies zeigen heute Fußballidole wie Messi oder Ronaldo in Perfektion und begeistern damit ein Millionenpublikum. Übrigens: Wissenschaftlich bewiesen ist durch ein militärischen Handbuch aus dem dritten Jahrhundert v.Chr., dass die Chinesen bereits vor über 2.300 Jahren Fußball spielten.

Fußball - eine beeindruckende Bilanz
Fußball wird von Kindern in Hinterhöfen, auf Bolzplätzen und in der Schule gespielt, wo auch du sicher schon Kontakt mit dem berühmten Leder hattest. Schon die Kleinsten üben sich in der Kunst, das Leder zu passen, zu kontrollieren und am Torwart vorbei in den Kasten zu schießen. Und das sich der Fußballvirus längst global ausgebreitet hat, beweisen einige beeindruckende Zahlen. In der "Fédération Internationale de Football Association", in der kurz FIFA genannten Dachorganisation, dem weltgrößten Fußballweltverband sind 211 Nationalverbände angeschlossen. Der mitgliederstärkste von ihnen ist der DFB, der Deutsche Fußball-Bund e. V.
Der DFB wiederum ist Dachverband von derzeit 26 Fußballverbänden auf Landes- und Regionalebene, denen über 25.000 Fußballvereine angehören. Somit kann der DFB stolz auf knapp 7 Millionen Mitglieder verweisen, was den DFB zum größten nationalen Sportverband für eine Einzelsportart weltweit macht. Noch deutlicher drücken die Statistiken die Faszination Fußball aus, denn denen zur Folge spielten 2017 in Deutschland 14,11 Millionen Sportler Fußball. Dazu gehören auch Kneipenmannschaften, Teams privat organisierter Ligen und Menschen, die einfach zum Spaß in der Freizeit Fußball spielen, ohne einem Verein anzugehören. Und laut Angabe der FIFA waren bei der letzten Zählung 2007 weltweit rund 265 Millionen Spieler und Spielerinnen dem Fußballfieber verfallen. Die Zahl der Fußballfans liegt global gesehen dabei deutlich jenseits der Grenze von 2 Milliarden.

Die Schattenseite des Profifußballs
Kein Wunder dass dieser Sport wie kein anderer die Gemüter der Deutschen bewegt. Und Diskussionen können hitzig werden. Primus in der Bundesliga ist zweifelsohne der FC Bayern München, der zugleich der mit Abstand unbeliebteste Verein Deutschlands ist. Das ergab zumindest eine repräsentative Umfrage von 2018, erstellt von der TU Braunschweig. Besonders die Einkaufspolitik der Bajuwaren und die demonstrative Arroganz der Spieler sowie Funktionäre stößt beim weit überwiegenden Teil der Fußballfans auf Ablehnung. Die Fakten sprechen eine deutliche Sprache. Der Rekordmeister hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten so viele Top-Spieler von konkurrierenden Vereinen aufgekauft, was ausgereicht hätte, um nicht weniger als acht komplette Mannschaften mit diesen Spitzensportlern aufzustellen. Stattdessen wurden die Athleten auf die Bank gesetzt oder nicht einmal in den Kader berufen. Die gefährlichsten Gegner schwach kaufen, um selbst besser dazustehen, ist eine Vereinspolitik, die von den Fußballfans als unsportlich empfunden wird.

Identifikation und Nachwuchsförderung
Anders agieren Vereine wie der BvB 09 Dortmund, der FC Gelsenkirchen Schalke 04 oder die Fohlenelf von Borussia Mönchengladbach, denn dort werden zukünftige Fußballstars bereits in der jüngsten Jugend geschult, ausgebildet und auf eine Profikarriere vorbereitet. Die Identifikation der Fans dieser Vereine geht soweit, dass 2017 die Fans des FC Bayern München ihrem Verein mitteilten, sie würden den FC Schalke 04 um seine Fankultur beneiden. In der Tat sind die Fans von S04 und vom BvB ein Novum in der gesamten Fußballwelt. Begegnen sich beide Mannschaften auf dem Platz, gleicht das jeweilige Stadion einem Hexenkessel, einem Vulkanschlot. Und Sticheleien zwischen den "Knappen" und den "Zecken" gipfelten schon darin, das ein Banner mit wenig nettem Text an einem Flugzeug über der Schlake-Arena kreiste.

Das Derby
Heute berichten die Medien in inflationärer Weise über sogenannte Derbys, wozu mittlerweile auch Spiele zwischen Hoffenheim und Freiburg gerechnet werden. Die Fans des BvB und des S04 können darüber nur schmunzeln. Die Mutter aller Derbys, das einzig wirkliche Derby findet statt, wenn das Stadion blau-weiß und schwarz-gelb geschmückt ist. Glaubst du nicht? Versuche eine Karte für das nächste Derby von Dortmund und Schalke zu ergattern und schau dir das Spektakel an. Ein Erlebnis, das jeder echte Fußballfan, egal für welche Mannschaft dein Herz schlägt, zumindest einmal im Leben genossen haben sollte.
Filter schließen
 
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Nordkurve auf Schalke Baumwoll Stoffbeutel
Nordkurve auf Schalke Baumwoll Stoffbeutel
16,90 € *
Kreisliga Aufstellung Fussball Baumwoll Stoffbeutel
Kreisliga Aufstellung Fussball Baumwoll...
16,90 € *
Kreisliga Aufstellung Fussball Turnbeutel
Kreisliga Aufstellung Fussball Turnbeutel
16,90 € *
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Nordkurve auf Schalke Damen Tanktop
Nordkurve auf Schalke Damen Tanktop
18,90 € *
TIPP!
Nordkurve auf Schalke Damen T-Shirt V-Neck
Nordkurve auf Schalke Damen T-Shirt V-Neck
18,90 € *
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Nordkurve auf Schalke Herren T-Shirt V-Neck
Nordkurve auf Schalke Herren T-Shirt V-Neck
18,90 € *
TIPP!
1 von 2
Zuletzt angesehen